READING

LIEBESERKLÄRUNG AN MEINE ROTE FELLNASE, NAMENS STI...

LIEBESERKLÄRUNG AN MEINE ROTE FELLNASE, NAMENS STIEFEL.

Von Ursula

Um der Verwirrung vorzubeugen: Stiefel leitet sich in dem Fall von Steve, Stivilein, Stivelchen ab und ist der Name meines roten Katers.

Als wilder Freibeuter am Land aufgewachsen, tat er sich von Anfang an durch lautstarkes Schnurren hervor, so laut, dass sich manche meiner Mitmenschen gestört fühlen.

Ich nicht, denn ich weiß, es ist eine absolute Liebeserklärung und beweist mir seine Zuneigung.

Stiefel kommt und geht wie es ihm passt, schreit lauthals, wenn er Futter will und hat – zu meinem Leidwesen – meine 12-köpfige Siebenschläfer-Familie ausgerottet, die in völliger Übereinstimmung mit mir in meinem Haus am Lande lebte.

Nun sind wir in die Stadt gezogen, zwar auch in ein Haus mit Garten, aber weit und breit ohne Siebenschläfer.

Somit hat Stiefelchen beschlossen, mit den vorhandenen Gegebenheiten vorlieb zu nehmen und sich mit Mäusen zu begnügen.

Bis die Ratte kam.

Wie spannend für meinen wilden Kater! Und für die Ratte.

Denn die überließ sich meiner Raubkatze nicht kampflos. Und verpasste ihm einen Biss in den Schwanz. In den schönst-geringelten, stolzesten, erhobensten, würdevollsten, hübschesten Katerschwanz den ich kenne.

Die Folgen waren schlimm. Der Schwanz musste amputiert werden. Mein äußerst humorvoller, spitzbübischer Tierarzt erklärte die OP als harmlos, aber vor allem lebensrettend für den Kater.

Als ich in die Ordination kam, um meinen noch narkose-betäubten Stiefel heimzuholen, war ich völlig verwirrt, denn am Tresen stand eine Schachtel, aus der der hübsche rot-weiße Ringelschwanz meines Katers herausragte. Der Doc zwinkerte mir zu und meinte: „Ich weiß ja nicht, ob Du ihn noch brauchst. In jedem Fall habe ich ihn vor meinem Hund gerettet, der ihn schon im Maul hatte. Und wenn ich den Schwanz so anseh’, er ist ja wirklich hübsch und würd’ sich auf Deiner Autoantenne auch gut machen!“

Wie auch immer, meinem Kater geht es gut, er kommt und geht wie es ihm passt, schreit lauthals wenn er Futter will und schnurrt so laut, dass sich manche meiner Mitmenschen gestört fühlen.

Der einzige Unterschied zu früher ist, ich nenne ihn jetzt nicht mehr Stiefel, sondern insgeheim Luchs.

Und er trägt seinen Stummel würdevoll und stolz erhoben, wie wenn’s ein Schwanz wäre.


RELATED POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.