READING

MEIN BESTES STÜCK.

MEIN BESTES STÜCK.

Oder: was wir schon immer über Kaschmir wissen wollten.

Von Ursula

Ich spreche von Kaschmir. Und meinen zwar wenigen, aber umso mehr geliebten Jacken und Pullis, die genau aus dieser edlen, feinen, leichten, warmen Ziegenwolle gewebt sind.

Teuer, exklusiv und zum Verlieben kuschelig.

Aber immer nur bis zu dem Tag, an dem sich auf meinem besten Stück die ersten Knötchen sehen lassen.

Als ich das erste Mal auf meinem fast 400,- Euro teuren Jäckchen die kleinen unzähligen Kügelchen entdeckte, fuhr ich blitzartig in den Laden um zu reklamieren. Chancenlos! Denn lapidar mit: „daran erkennen Sie Kaschmir“ wurde ich höflich abgefertigt.

Kaschmir und Knötchen, – na super! Das sieht so richtig abgerockt aus.

Und nun habe ich mich bemüht, für mich, für euch, Rat und Hilfe zu finden.

Da sind sie, die Tipps, die unser Lieblingsstück ein Leben lang gut aussehen lässt.

Einfach mal auslüften!

Wie bei jeder anderen Naturfaser, nimmt auch Kaschmir schnell Gerüche auf. Doch halt – nicht sofort waschen! Einfach über Nacht auslüften und dann etwas ruhen lassen. Die Gerüche verfliegen und auch die weichen, feinen Fasern stellen sich wieder auf.

Gewaschen wird in der Waschmaschine!

Richtig gelesen: Das kalte Hand- oder Wollwaschprogramm ist geeigneter und vor allem schonender zur Faser, als die Handwäsche. Bei der Maschinenwäsche saugt sich weniger Wasser an, das Gewebe verliert nicht an Form. In jedem Fall sollte man ein spezielles, für Kaschmir geeignetes Wollwaschmittel verwenden.

Dann in den Trockner!

Die Maschen werden wieder weich, wenn nach dem Waschen ein 15 minütiger, kalter Trockengang erfolgt.

Die ungeliebten Kügelchen von Hand entfernen!

Mit Abstand die lästigste Arbeit, um unsere Lieblingsstücke schön und edel aussehen zu lassen. Kleiner Trost: nach einigen Waschdurchgängen lässt die Knötchenbildung nach.

Kaschmir wird gedämpft und nicht gebügelt!

Das Lieblingsstück auf ein Handtuch legen und feucht dämpfen – so sieht es wieder wie neu aus!

Kühl und trocken lagern!

Kaschmir gerät leicht aus der Form, daher sollte man die geliebten Teile auch nicht hängen, sondern akkurat zusammenlegen und an einem kühlen, trockenen Platz aufbewahren. Und nicht vergessen: Mottenschutz – wie Lavendel oder Zedernholz dazulegen. Denn Motten sind echte Feinspitze und lieben Kaschmir.

Mit diesen Tipps können wir nun auf eine lange, exklusive Beziehung mit unseren besten Stücken hoffen.


RELATED POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.